Theme Park

Erstellt von Nintendo DS - NDS | Simulationsspiele | Samstag 23 Januar 2010 17:54

Theme ParkNicht nur bei Achterbahnen geht es rauf und runter – Freizeitparks kann das dasselbe Schicksal ereilen. Wird dein Park Jahr für Jahr Besucherrekorde erzielen oder schon nach kurzer Zeit die Pforten wieder schließen müssen? Es liegt ganz an dir, denn du entwirfst deinen Park von Grund auf, managst das Tagesgeschäft und planst die Zukunft. Dank der einfachen Steuerung ist es ein Kinderspiel, deinen eigenen Park zu eröffnen. Die beiden Bildschirme des Nintendo DS geben dir einen Überblick über den Park und versorgen dich gleichzeitig mit nützlichen Informationen – beides brauchst du, um deine Kunden glücklich machen zu können. Interagiere mit Besuchern und nimm die Worte deines Beraters ernst… (mehr)

pixelstats trackingpixel


5 Kommentare »


Sie finden hier keine Downloads von Roms oder Isos!
Kommentare mit Links zu Rapidshare.com, Megaupload.com, Uploaded.to und so weiter werden kommentarlos gelöscht.


  1. Kommentar by Ingo Kaiser — 23. Januar 2010 @ 17:54

    Halbwegs akkurate Umsetzung des grandiosen Originals, leider mit einigen unschönen Beschränkungen
    Seit ein paar Monaten besitze ich nun schon die DS-Version von “Theme Park” und habe sie, zeitweise auch parallel zur Ur-Dos-Version von Bullfrog, lange gespielt. Ich denke, daß der zeitliche Abstand zu meiner ursprünglichen Euphorie groß genug ist, um halbwegs objektiv rezensieren zu können.

    Das DS-Spiel an sich ist sicherlich die beste Aufbausimulation, die bisher für den DS existiert und hätte – gäbe es das 1994er Original als Messlatte nicht, ihre 5 Sterne verdient.

    Insgesamt stelle ich fest, daß die DS-Version glücklicherweise eine relativ genau Neuauflage der alten PC-Version ist. Viele Details wurden verändert, einige verbessert, andere verschlechtert; einen Vergleich der beiden Versionen gibt es unten. Das Benutzerinterface wurden den durch die Hardware vom DS gegebenen Möglichkeiten entsprechend angepasst und ist deutlich flotter zu spielen als vorher. Allerdings wurden einige Managementtools weggelassen, so daß man das Interface auch deswegen übersichlicher gestalten konnte.

    Wegen der vielen kleinen Veränderungen ist das Spiel merklich anders als das Original, allerdings ist dieses Remakes zum Glück sehr stimmig entwickelt worden, sodaß die DS-Version ein eigenes Flair innehat und nicht wie ein billiger Abklatsch wirkt, obwohl Peter Molyneux an der neuen Version nicht mitgewirkt hat. Man merkt der 1994er-Version, die das Genre der Themenparksimulationen begründet hat, an, daß das Spielprinzip in vielerlei Hinsicht komplett neu war: Erstaunlicherweise sind aber die meisten Features in heutigen Spielen enthalten, nur das Interface hat sich verbessert.

    Dadurch, daß einige Features und die meisten Missionen erst durch das Erreichen von Missionszielen freigeschaltet werden müssen, hat die DS-Version im Gegensatz zum alten Spiel einen deutlich höheren Wiederspielwert.

    Hier nun zur Besprechung einzelner Features:

    === Ziele der Missionen ===

    Werden auch in der aktuellen Version nur jeweils in der Missionsauswahlkarte dargestellt, sind danach nicht mehr nachlesbar. Hat man einen Park aufgebaut, hat man so keine Möglichkeit mehr, nachzuschauen, worauf man überhaupt hinarbeitet.

    === Verhandlungen ===

    Die Verhandlungen der DS-Version sind deutlich einfacher zu steuern, leider aber auch sehr einfach geworden. Unter anderem liegt dies daran, daß sie nun volle 60 Sekunden dauern, anstatt nach ca. 10 Sekunden beendet zu sein. War es in der PC-Version schwer bis frustrierend, einen guten Abschluß zu erzielen, um nicht 30% mehr zahlen zu müssen, so ist es in der DS-Version kein Problem, in jeder (Gehalts- und Warenpreis-) Verhandlung einen Abschluß von -10%(!) zu erzielen.

    === Fahrgeschäfte ===

    Sind im Prinzip die gleichen geblieben. Leider gibt es kleine Veränderungen, von denen ich einige als störend empfinde: Bei vielen Attraktionen kann man Ein- und Ausgänge weniger flexibel platzieren, sodaß man hier in der Freiheit der Parkgestaltung eingeschränkt wird.

    Fahrgeschäfte mit Fahrbahnen (Achterbahnen, Wasserrutschen etc.) sind in der neuen Version sehr beschränkt worden, dadurch teilweise sogar sinnlos geworden: Eingänge können grundsätzlich nicht mehr gedreht werden. Nur noch Wasserrutschen können mit Wegen überbaut werden. So sind z.B. Wege unter Achterbahntracks hindurch nicht mehr möglich, was die Baumöglichkeiten sehr einschränkt.

    “Bahnhöfe” für die Achterbahnen und Monorail können in der DS-Version nur insgesamt einmal(!) gebaut werden; da der ursprüngliche Sinn der Einschienenbahn war, Gäste durch den Park von einem Bahnhof zu einem anderen zu transportieren, ist diese nutzlos geworden. Die Nicht-Schienen-Bahnen können zwar mehrere Ein-/Ausgänge erhalten, allerdings ergibt dies aufgrund einer anscheinend veränderten internen Struktur wenig Sinn, da oft nach kurzer Zeit nur noch einer der Eingänge funktionieren wird.

    Schön hingegen finde ich, daß es in einigen Ländermissionen lokalisierte Versionen einiger Geschäfte gibt. In London z.B. gibt es kein Kaffee-Haus, sondern einen Tea-Haus, das äußerlich einem doppelstöckigen roten Bus ähnelt.

    === Forschung ===

    Sehr gut gelungen finde ich das neue Forschungsinterface. Konnte man früher nur relativ unpräzise über Drehregler und Balken ungefähr einstellen, wieviel man wofür ausgeben will, kann man nun genaue Geldwerte einstellen. Der alte Bug, daß bei Mitarbeiter- und Fahrgeschäftverbesserungen bei zuviel monatlicher Investition (>300$?) evtl. Schritte übersprungen werden und diese somit nicht verfügbar sind, ist leider weiterhin enthalten. Wenn Mechaniker und “Mädchen für Alles” bis zum Missionsende auf Version 0.0, d.h. ewig lahm bleiben, nervt dies merklich.

    Die Vorstellung neuer Entwicklungen durch die blinkende Glühbirne in der oberen Ecke des Bildschirms gibt es nicht mehr. Neue Erfindungen werden nur durch ein kurzes Audiosample angekündigt, welches auch bei vielen anderen Gelegenheiten verwendet wird. Wenn nicht, so muß man erst suchen, was man denn neuerdings zur Verfügung hat. So verpasst man oft, Neuentwicklungen direkt zu nutzen.

    === Mitarbeitersteuerung ===

    Ist umständlicher geworden. Zum einen muß man jetzt ein Menü öffnen, um einzelne Mitarbeiter zu “bearbeiten”, zum anderen fehlt der “You are fired”-Button. In der DS-Version muß man den Mitarbeiter im Park mit dem “Löschen”-Werkzeug anklicken, um ihn zu entlassen. Leider sind diese schnell unterwegs und man entfernt so aus Versehen oft zunächst den halben Park, bis man einmal den Mitarbeiter angeklickt hat…

    Animateure haben anscheinend nur noch geringen Einfluß auf den Gemütszustand der Besucher und haben somit ihre Berechtigung verloren.

    === Speichern / Laden ===

    Auf dem DS gibt es nur _einen_ einzigen Speicherplatz. Auf dem PC waren es im Prinip unendlich viele…

    === Grafik ===

    Insgesamt ist die Grafik leider schlechter als in der PC-Version. Dies liegt erstaunlicherweise nur zum Teil an der gegenüber dem PC (640×480) dreimal geringeren Auflösung des DS (2*256×192). Den Hauptunterschied machen Features, die auf dem DS einfach weggelassen wurden: Früher konnte man z.B. Anhand von Ballons und Päckchen erkennen, welche Shops die Besucher schon besucht hatten, dieses alles gibt es nicht mehr. Auch die Regenschirme, die bei Regen anzeigten, welcher der Besucher schonmal einen Animateur zu Gesicht bekommen hat, gibt es nicht mehr. Ganz gut hingegen ist, daß es beim Gras keinen Unterschied mehr zwischen gemäht und ungemäht gibt: Früher ergab er keinen Sinn, außer Arbeitskräfte zu binden, jetzt ist er netterweise weg.

    Viele der Statistiken sind nun weniger übersichlich, da Beschriftungen und Vorjahresvergleichswerte weggelassen wurden. In den Jahresendbilanzen fehlt die komplette Beschreibung der Awards bzw. Tabellen. Auch in der Anleitung ist nicht erklärt, welcher der kleinen Pokale für was steht; Geldprämien scheinen nicht mehr an das Erreichen bestimmter Platzierungen gebunden zu sein: das Ganze erscheint somit ziemlich sinnlos.

    Die in der PC-CD-Version vorhandenen Videos sind wohl aus Gründen des nicht vorhandenen Speicherplatzes weggefallen. Den in der Playstation-Version vorhandenen 3D-Modus gibt es nicht.

    “Feuerwerk” gibt es nicht mehr.

    === Statistiken ===

    Die Besucherstatistik wurde überarbeitet und ist meinem Empfinden nach durch die Angabe von genauen Prozentzahlen in ihrer Aussage klarer geworden. Die meisten anderen Statistiken fehlen. Am schmerzlichsten vermisse ich in der neuen Version den “Kontoauszug”, der früher bei Finanzproblemen oft Klarheit darüber geben konnte, in welchem “Faß ohne Boden” das Geld verschwindet.

    === Aktienmarkt ===

    Die neue Börse ist sehr mager ausgefallen. Im Prinzip kann man nur noch Aktien kaufen oder verkaufen. Was “die anderen” machen, ist anscheinend nicht ersichtlich. Der Sinn bzw. Dividenden werden in der neuen Anleitung nicht erlärt. Aus bisher von mir nicht nachvollzogenen Gründen verdoppelt sich die Anzahl der eigenen Aktien nach ein paar Jahren (fast?) jährlich bei gleichbleibendem(!) Wert der Einzelaktien, sodaß sich der Wert des Aktienpaketes entsprechend mitverdoppelt. Einen mies laufenden 100000$-Park kann man so nach der ersten Mission für 20 Millionen $ verkaufen und hat das gesamte Spiel über keine Geldsorgen mehr. (Achtung, Spoiler: Alle weiteren Missionen im “Erreiche Parkwert xx$ und Bargeldbestand yy$”-Stil besteht man dann innerhalb weniger Minuten durch sinnloses aufstellen von Attraktionen auf dem Parkgelände, ohne auch nur einen einzigen Besucher in den Park zu lassen…) Ich halte dies für einen Fehler in der neuen Spielversion.

    === Einkauf ===

    Ist übersichtlicher geworden. Leider kann man in der DS-Version nur noch soviel Waren bestellen, wie zum Bestellungszeitpunkt Platz im Lager ist: Ist das Lager voll, kann man nichts bestellen. Weiß man aber, daß bis zum Eintreffen der Lieferung (Wochen später) das Lager leergefegt sein wird, ist dies eine der frustrierenden “Neuerungen”. In der PC-Version musste man Forecast-artig Buch führen und wie in der Realtität abschätzen, wieviel man braucht, in der DS-Version klickt man nur noch stupide die Anzahl der zu bestellenden Waren auf das Maximum und dann auf den Bestellen-Knopf.

    Die Lagerhaltung hat somit im Prinzip ihre Berechtigung verloren, ja ist eigentlich vollkommen obsolet geworden und könnte durch automatisierte monatliche Bestellungen ersetzt werden…

    === Lager ===

    Das Lager vergrößert sich nun mit fortschreitender Forschung automatisch, früher musste man Lagerplatz hinzukaufen. Ich empfinde diese Veränderung neutral, da der frühere Preis für die Erweiterung im Vergleich zu den Forschungsinvestitionen marginal war und Lagerhaltung+Einkauf in der neuen Version arg beschränkt wurden.

    === Anleitung ===

    In der DS-Version im Prinzip nicht vorhanden. Mitgeliefert wird ein wenige Seiten starkes Heftchen, in dem die grundlegenden Menüs und Knöpfe erklärt werden, was diese konkret im Spiel bewirken oder verändern, nicht. Die Spielmechanik wird nicht erklärt. Bei viele der wichtigen Bereiche (Forschung, Aktienmarkt etc) wird nur angemerkt, daß diese erst in den “höheren Spielmodi” (Sim bzw. Full) vorhanden sind. Was hier konkret passiert, wird nicht angemerkt.

    Die Spielmechanik wurde in der Anleitung der alten Version zwar auch nur angeschnitten, insgesamt fand man in den 72 Seiten des dort mitgelieferten Heftes aber deutlich mehr Informationen. Hier wurde meiner Meinung nach am falschen Ende gespart, da viele Details im DS-Spiel gar nicht erklärt werden und erst durch lesen der alten Anleitung klar werden…

    Die früher eigenständige Installations-Anleitung ist obsolet geworden bzw. in der aktuellen Anleitung integriert.

    Eine Quick-Reference-Card gibt es nicht mehr.

    Das damals auch sinnvolle Addendum gibt es auch nicht mehr.

    === Auktionen ===

    Gibt es nicht mehr. Man bekommt am Jahresende nur noch ein plumpes Angebot, den Park für xx$ zu verkaufen.

    === In-Game-Berater ===

    In der DS-Version gibt es zusätzlich zu dem einen alten drei neue Berater, die einem im Spiel Tipps in Form von Sprechblasen geben. Ist eine nette Dreingabe, welche nichts am Spielgeschehen ändert.

    === Multiplayermodus ===

    Jetzt vorhanden, nicht getestet.

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  2. Kommentar by Anonymous — 23. Januar 2010 @ 17:54

    Nicht der Knaller
    Ich habe mir das Spiel eigentlich nur gekauft weil ich eine Preisgünstige Simulation haben wollte.

    Doch ich bin überhaupt nicht zufrieden.

    Die Grafik ist für das Potenzial des DS viel zu schlecht.

    Der Sound ist auch nicht grade berauschend.

    Die Animationen der Gebäude und Menschen sind grottenschlecht.

    Und die handhabung mit diesem ständigem abhacken ist ebenfalls zum ko****.

    Also keine Kaufempfehlung!

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  3. Kommentar by Anonymous — 23. Januar 2010 @ 17:54

    nach ner Zeit langweilig
    Ich habe mir gedacht das man sich schon von Anfang an selber Achterbahnen

    bauen kann. Aber das kommt erst am Schluss und die Achterbahnen kann man dann garnicht die bauen weil man bleite ist. Am Anfang kann man nur die Wege bauen und die Fahrgeschäfte muss man nur noch irgentwo hinstellen.

    Sonst ist das Spiel OK.

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  4. Kommentar by K. Graf — 23. Januar 2010 @ 17:54

    etwas langweilig sonst OK
    Ich finde es blöd das man nicht von anfang an selber Achterbahnen bauen kann. Eigentlich ist es witzig. Die Anleitung ist auch verständlich.

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  5. Kommentar by Betina Besirevic "Betina" — 23. Januar 2010 @ 17:54

    Theme Park
    Das Spiel ist ziemlich schwer zu spielen und finde ich, nicht für kleinere Kinder geeignet.

    Würde mir es nicht mehr kaufen, jetzt hat es meine Tochter und Spielt auch nicht mehr damit.

    Auf PS 2 macht es viel mehr Spaߎ!

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

RSS Kommentarfeed

Hinterlasse einen Kommentar