Nintendo DSi XL – Konsole Dunkelbraun

Erstellt von Nintendo DS - NDS | Allgemein | Mittwoch 11 August 2010 15:30

Nintendo DSi XL  Konsole DunkelbraunNintendo DSi XL dunkelbraun

pixelstats trackingpixel


5 Kommentare »


Sie finden hier keine Downloads von Roms oder Isos!
Kommentare mit Links zu Rapidshare.com, Megaupload.com, Uploaded.to und so weiter werden kommentarlos gelöscht.


  1. Kommentar by von a.B. — 11. August 2010 @ 15:30

    Kauf muss nicht unbedingt sein…
    Gut verpackt kam der DSI XL in bordeauxrot von Amazon an. Das Auspacken machte Freude, da Nintendo nicht mit Kunststoffbeutel gespart hat und alles sauber und übersichtlich in einzelnen Fächern im Karton liegt.

    Die Anleitung ist für mich als Erwachsener etwas “nintendoüblich” unübersichtlich, meiner Tochter bereitete die Inbetriebnahme auch aufgrund der Erfahrung mit ihrem DS-lite keinerlei Probleme. Das erste Laden dauerte gut 1 Stunde, dann war das erste Spiel am Laufen.

    Der XL befindet sich nun 6 Monaten im Gebrauch. Hier unsere Erfahrungen (auch meiner 10-jährigen Tochter).

    Wie beim DS-lite kann ich nichts negatives über die Verarbeitung sagen. Die Spaltmaße sind sogar besser als bei der vorhandenen weißen DS-lite, so sammelt sich hier kein Schmutz in den Ritzen. Die hochglänzende Oberfläche ist natürlich etwas kratzempfindlich. Aber ich muss zugeben, dass dies zum Gebrauch gehört, ist aber sichtbarer als beim weißen DS-lite.

    Besonders möchte ich auf die recht kratzempfindlichen Displays hinweisen. Hier möchte ich unbedingt die Schutzfolien von Nintendo empfehlen und zwar sofort nach dem Kauf – nicht wie bei uns erst nach 4 Monaten. Scheinbar lassen sich feine Kratzer trotz aller Vorsicht nicht verhindern.

    Der große Bildschirm (dies ist ja eigentlich der einzige Kaufgrund) ist aus meiner Sicht zu körnig (meine Tochter stört dies nicht). Der Grund für die Körnigkeit ist ganz einfach: Die Spiele laufen nur mit einer einzigen Pixelanzahl. Beim XL wurden also nur einfach die einzelnen Pixel vergrößert um einen größeren Bildschirm zu erreichen. Eine technisch recht primitive Lösung, wie aus meiner Sicht das Ergebnis zeigt.

    Die glänzenden Oberflächen der Displays spiegeln recht stark.

    Alle DS-Spiele laufen genauso gut wie auf dem DS-lite. Eine Kamera ist für allerlei Spielchen auch eingebaut, vergleichbar mit der DSI.

    Ärgerlich ist, dass jetzt der Gameboy-Eingang fehlt, also nur noch DS-Spiele laufen. Der nun vorhandene SD-Card Slot ist nur bedingt brauchbar, da nur die mit dem XL gemachten Fotos dort gespeichert und angesehen werden können. Es reicht also eine einfache 4GB SD-Karte.

    Das eingebaute Wörterbuch ist nur für den absoluten Notfall brauchbar.

    Oft wird bemängelt, dass kleinere Hände die Tasten nicht erreichen können. Dies kann ich nicht bestätigen, scheinbar gewöhnen sich Kinder rasch an die neuen größeren Abmessungen.

    Der Akku zeigt nach 6 Monaten übrigens keine Alterung.

    Aus meiner Sicht lohnt der Kauf der XL-Version nicht, besonders dann nicht, wenn bereits eine DS-lite oder insbesondere eine DSI (Kamera) vorhanden ist.

    Für unterwegs halte ich die kleineren Versionen ohnehin für besser, außerdem ist das Bild schärfer.

    In den nächsten Monaten kommt der Nintendo mit 3D-Display auf den Markt. Dreidimensionales spielen soll ohne Brille möglich sein.

    Fazit:

    ++ gute Verarbeitung

    + Kamera vorhanden

    o empfindliche Oberfläche

    - SD-Card nur für mit Nintendo-Fotos

    - gleiche Pixelanzahl wie DS-lite / DSI (daher grobkörniger)

    - Kamerageräusch nicht abstellbar

    – kratzempfindliche, glänzende (spiegelnde) Displays

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  2. Kommentar by Tobias Vogt "topix" — 11. August 2010 @ 15:30

    DSi XL vs. DSLite – Absoluter Pflichtkauf
    Ich habe mir vor 6 Monaten einen DS Lite gekauft.

    Habe mich vor einer Woche dann für den XL entschieden, weil er in “Erwachsenenhänden” einfach besser zu Spielen ist.

    Gerade bei Spielen wie GTA fällt der Größenunterschied sehr auf, auf Fotos ist er leider wirklich kaum bemerkbar.

    Im Gameplay fällt das besonders auf, da man gerade bei GTA Touchscreen und alle Knöpfe betätigt und so auf verschiedene “Buttons”, wie Mails oder Waffen auf dem Touchscreen jetzt auch nicht nur mit einem Kinderdaumen drücken kann.

    Ein Tipp für Unentschlossene: Bei Mediamarkt etc. kann man sich das Gerät auch aushändigen lassen und probespielen, das habe ich auch gemacht und war sofort hin und weg :)

    Die Vorteile:

    + Wesentlich größeres Display

    + Schönere Farbtemperatur meiner Ansicht nach

    + DSi-Features wie Webbrowser, reicht zum Anzeigen der Mails oder Wikipedia vollkommen aus

    + Größerer Stylus

    + Auch mit den Fingern besser zu Bedienen

    + Besserer Sound

    Die Nachteile:

    - Tasten sind relativ laut, vorallem das Steuerkreuz (Das legt sich hoffentlich nach der Zeit)

    - Bei manchen Spielen sind (ich weiß, dass das schon mehrfach diskutiert wurde) leichte Treppeneffekte zu sehen,

    stört aber in keinster Weise, da man ja auch nicht sooo nah vor dem Gerät ist

    - Oberfläche ist total empfindlich bei Fingerabdrücken

    - Kein Schacht für GBA-Spiele (es gibt aber Emulatoren, je nach Land ist es ja legal, Spiele zu Emulieren wenn man sie im Original besitzt!)

    Alles in Allem ein super Gerät, derzeit kann man seinen “alten” DS ja auch noch für gutes Geld loswerden.

    Darauf, dass die Geräte billiger werden, würde ich nicht warten, denn die Preise waren bisher beim DS relativ konstant und variieren je nach Anbieter um 10€.

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  3. Kommentar by Thomas Wyschkony — 11. August 2010 @ 15:30

    Licht und Schatten
    Seit nicht ganz einer Woche ist er mein und mittlerweile habe ich alle meine Favoriten damit gespielt und getestet, so dass es Zeit fuer ein Urteil wird.

    Der XL liest einen DSlite ab, mit dem ich an und fuer sich sehr zufrieden war. Dann habe ich Cod mit dem DSi meiner Frau gespielt und wusste, etwas neues muss her, alleine wegen dem Display.

    Das Auspacken ist ein Erlebnis fuer sich, man hat das Gefuehl, ein Laptop aus der Schachtel zu holen, das Ding ist richtig gross und macht einen sehr hochwertigen Eindruck.

    Der naechste Wow-Effekt kommt nach dem Aufklappen, die beiden Bildschirme sind wirklich maechtig, was auf den Bildern gar nicht so herueberkommt.

    Meine groesste Befuerchtungen, dass das Geraet beim Spielen unhandlich sein koennte, haben sich nicht bestaetigt, selbst CoD, bei dem man ja auf Steuerkreuz, Schultertasten und Stift angewiesen ist, laesst sich unproblematisch spielen, zumindest als erwachsener ;o) Auch das Gewicht ist kein Problem, wobei man vermutlich freiwillig eher eine Spielpause einlegt als mit dem DSlite.

    Bei CoD stellt sich aber auch schon der erste Wermutstropfen ein: Die Displays sind zwar groesser als beim DSi, an der Aufloesung wurde nichts veraendert. Das Bild ist zwar gut und das Spielen macht Spass aber es wirkt gerade bei detailreicheren Szenen groeber als beim DSi. Da waere mehr drin gewesen, bei Spielen wie MarioKart oder PanzerTaktics wirkt sich das nicht so stoerend aus, wobei “stoerend” fast wieder uebertrieben ist. Dennoch schade, dass man die inneren Werte der beiden Screens nicht an die Aeusseren, also an die Groesse, angepasst hat.

    Ferner kommt mir der Sound nicht ganz so voll vor wie beim DSi, das ist aber subjektiv. Wer einen guten Sound beim Spielen will nutzt die Kopfhoererbuchse, die hat auch aus dem DSlite so einiges herausgeholt.

    Sehr gefreut habe ich mich ueber den integrierten Webbrowser, so kann man auch ohne PC oder Laptop mal schnell was nachschauen, das Neueste lesen usw. Allerdings gibt es hier die groesste Ernuechterung. Der Browser ist im Prinzip genau dazu brauchbar, zu mehr nicht. Flash geht nicht, der Seitenaufbau ist extrem lahm und wenn da mal ein paar Bilder auf einer Seite sind reicht der interne Speicher nicht. Man kann ein Forum damit besuchen oder sich daran beteiligen, man kann einfache Seiten besuchen, das wars. Schade eigentlich, jedes Handy bietet derzeit mehr und mit den beiden Screens waere einiges moeglich gewesen. Auch ein einfacher MailClient waere eine schoene Sache gewesen, so ist man auf Webmailoberflaechen angewiesen.

    Insgesamt ein schoenes Geraet, was einiges hermacht. Ein paar Dinge haette man besser machen koennen und man sollte grundsaetzlich den DSi als gute Alternative betrachten, schon alleine wegen dem Preis.

    War ich hier arg am ueberlegen, ob DSi oder DSi XL, so wuerde mir die Entscheidung jetzt ungleich schwerer fallen, ob ich den XL nochmal kaufen wuerde oder ob ich die guenstigere Alternative naehme.

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  4. Kommentar by B. Neuert "Bärentöter" — 11. August 2010 @ 15:30

    Nintendo DSI XL
    Das Neue DSI XL sagt schon über die größe was aus.Der Bildschirm ist optimal,die Bedienung über Touchscreen ist gut,also allemin allem Belangen ist die neue Konsole gigantisch.Macht weiter so Nintendo.

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  5. Kommentar by N. Wenzel — 11. August 2010 @ 15:30

    Nintendo DSi XL ja oder nein
    Welcher DS soll es sein? Brauche ich überhaupt einen?

    Das waren die zwei Fragen die ich mir gestellt habe.

    Welche Konsole? Ich habe mich erst einmal auf http://www.nintendo.de und bei ComputerBild über die Konsolen informiert. Dann habe ich mich für den DSi XL entschieden.

    Warum? Nun klar kostet der DSi XL mehr als z.B. der DS Lite (den man praktisch seit der DSi XL rausgekommen ist hinterher geworfen bekommt). Aber der DSi XL bietet für den Preis Vorinstallierte Software, wie Doctor Kawashimas Gehirnjogging Wortspiele und das 6 in 1 Wörterbuch. Zieht man den Preis für die Software ab, ist er sogar billiger als der Lite.

    Die Vorteile sprechen eigentlich für sich:

    - größere Bildschirme für besseres Spielen

    - der große Stylus, der besser in der Hand liegt (wird jeder merken der ihn benutzt hat)

    - die super gute Akkuleistung (Aufladen dauert nur 3 Stunden)

    - Vorinstallierte Software (6 in 1 Wörterbuch und Dr. Kawashimas Gehirnjogging)

    - die Kamera mit der man lustige Schnappschüsse machen kann

    - SD Karten Slot für SD Karten (um Bilder oder Sounds zu speichern)

    Noch ein Wort zur Software: Wer es noch nicht hat sollte sich Dr. Kawashimas Gehirnjogging kaufen. Man hat soviel Spaß beim Spielen und viel zu lachen.

    Jeder muss im Endeffekt selber wissen welche Konsole für einen die Richtige ist.

    Für mich bedeutet der DSi XL Spaß, ob ich allein oder mit meiner Schwester spiele (sie hat den DS Lite).

    Ich gebe meinen DSi XL auf jedem Fall nicht mehr her.

    Liebe Grüße

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

RSS Kommentarfeed

Hinterlasse einen Kommentar