Picross 3D

Erstellt von Nintendo DS - NDS | Abenteuerspiele | Freitag 23 April 2010 21:24

Picross 3DGenre: Cleverness :: USK: ohne Altersbeschränkung :: für Nintendo DS und DSi

pixelstats trackingpixel


4 Kommentare »


Sie finden hier keine Downloads von Roms oder Isos!
Kommentare mit Links zu Rapidshare.com, Megaupload.com, Uploaded.to und so weiter werden kommentarlos gelöscht.


  1. Kommentar by Adaa "swordy26" — 23. April 2010 @ 21:24

    Rätseln in der dritten Dimension
    Angefangen hat es mit Marios Picross auf dem Gameboy und setzte sich dann fort über Super Mario Picross auf dem SNES. Dann nahm sich HAL dem Prinzip an und veröffentlichte ein Picross ohne Mario, aber mit dem gleichen Spielprinzip. Jetzt also der Nachfolger mit der Innovation 3D, doch wie ist das Spiel gelungen? Welche Herausforderungen bietet es?

    Die Grafik ist für ein solches Spiel wirklich gelungen. Auch die Musik die man um die Ohren gehauen bekommt. Das Zeitlimit ist angemessen und schont selbst Anfänger. Also kann man sagen das hier alles im grünen Bereich liegt.

    Kommen wir zum eigentlichen Spielprinzip. Man erhält einen 3Dimensionalen Würfel, versehen mit etlichen Zahlen. Diese Zahlen geben Hinweise wieviele Blöcke in der jeweiligen Reihe stehen bleiben. Klingt soweit einfach, aber es ist wie schon im Original so das man Gehirnschmalz brauch um die möglichen Kombinationen herauszufinden. Vor allem da der Würfel dieses mal frei drehbar ist, aus mehreren Ebenen besteht und dank 3D auch die Möglichkeit bietet verschiedene Zahlentechniken zu bieten. Eine 2 in einem Kreis bedeutet das 2 Blöcke stehen bleiben, aber voneinander entfernt und nicht aneinander. Oder in einem Viereck bedeutet das 3 losgelöste Blöcke stehen bleiben. Das erhöht die Gehirnleistung vor allem in späteren Rätseln enorm.

    Um den Spieler bei Laune zu halten schaltet man neuen Melodien, neue Hintergründe und sogar silberne und goldene Bonusrätsel frei. Die Bonusrätsel sind manchmal extrem knackig und fordern selbst auf den Anfängerstufen einem enorm etwas ab.

    Wer noch nicht genug hat und alle gefühlten 350 Rätsel geknackt hat, kann sich per Internet noch zahllose weitere Rätsel auf den DS(I) laden und weiterknobeln. Unendliches Rätselvergnügen also.

    Ich finde Picross 3D ist eine nette Evolution des klassischen Spielprinzips. Die Umstellung auf 3D ist sehr gelungen, auch wenn die Lenkung in meinen Augen etwas ungünstig geraten ist. Das Steuerkreuz nach oben gewährt Zugriff auf die Meisel, das Steuerkreuz rechts Zugriff auf den Makierer. Mit letzterem könnt ihr richtige Blöcke markieren, so dass diese nicht mehr ausradierbar sind. Wenn man, wie ich, große Finger hat verdrückt man sich ziemlich oft. Das bringt wenn man Pech hat nicht nur einen Fehler mit sich (Von denen man 5 hat), sondern kostet einen auch die 3 Sterne Wertung.

    Picross 3D gehört in jede Sammlung, vorausgesetzt man mag herausfordernde Puzzlespiele die das Gehirn so richtig in Wallung bringen. Kaufen.

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  2. Kommentar by Käsedick "ninuka" — 23. April 2010 @ 21:24

    Spaß hoch drei!
    Dieses Spiel ist sehr liebevoll gestaltet, der Schwierigkeitsgrad wird langsam aber stetig gesteigert und bietet viel Langzeitmotivation.

    Man fühlt sich wie ein Bildhauer, der Schritt für Schritt kleine Kunstwerke freilegt. Wenn man es dann geschafft hat, wird man mit einer kleinen, liebevollen Animation belohnt.

    Hübsch, intelligent gemacht, bunt, im Rahmen des Möglichen absolut abwechslungsreicht gestaltet.

    Volle Punktzahl!

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  3. Kommentar by S.B. — 23. April 2010 @ 21:24

    Unterhaltsame Logikpuzzles für Unterwegs
    Nach inzwischen 180 gelösten Picross-Puzzlen bin ich gerade mal auf Stufe 4 von 10 – des mittleren Schwierigkeitsgrades! Und es gibt noch “Schwer” und die regelmäßig von den Herstellern online verfügbaren, neuen Puzzles. Ein Ende der Aufgaben ist also nicht in Sicht, und das ist auch gut, denn Picross 3D macht ähnlich süchtig wie Sudoku, sofern man sich für derartige Zahlenspiele begeistern kann. :)

    Das Positive:

    Man wird von dem Spiel behutsam in die Mechanik der Puzzles eingeführt, anhand von mehreren Tutorials und einem sehr langsam (mitunter vielleicht *zu* langsam) steigenden Schwierigkeitsgrad wird auch jedem noch so Mathe-fernen Menschen erklärt, wie man mit nur Kommandos und einem Stift beliebig komplexe Puzzles lösen kann. Dazu gehört ein gewisses räumliches Vorstellungsvermögen, aber hat man das erstmal gemeistert, legt man einem Bildhauer gleich aus einem grauen Quader die fantasievollsten Figuren frei. Jedes Puzzle hat ein (großzügiges) Zeitlimit und ein “Thema”, außerdem wird bei seiner vollständigen Freilegung (für die man bis zu 5 Fehler machen kann) eine mitunter recht witzige Animation abgespielt. Grafisch ist das Spiel naturgemäss eher einfach, aber zuviel Schnickschnack würde auch von dem Kern des Spiels, den Puzzles, ablenken. Die Steuerung geht leicht von der Hand, es gibt einen Linkshänder-Modus und man benötigt in beiden Fällen nur den Stift und maximal 2 Tasten.

    Das Negative:

    Etwas enttäuschend ist die geringe Auswahl an Hintergrundmusik, wenn man dann beim 180. Puzzle wieder eines der gefühlten 5 Musikstücke hört, hilft auch die eingängigste Melodie nicht. Zum Glück benötigt das Spiel keine wichtigen Soundeffekte, so dass man den Ton auch einfach ausschalten und stattdessen seine eigene Musik hören kann. Ein weiterer Punkt, der aber eher beim neuen DSi XL und weniger bei den kleineren DS-Konsolen auftritt, ist die Handhabung in längeren Spielsitzungen. Da man konstant die Konsole in einer Hand halten muss (und bei den meisten Leuten ist das die linke Hand), wird einem das Gerät schon mal nach ein paar Stunden recht schwer. Andererseits ist es nicht unbedingt ein “Fehler” des Spiels, dass es so unterhaltsam ist. ;)

    Fazit:

    Insgesamt bekommt man für nur 30 Euro mehr Unterhaltung geboten als mit ähnlich teuren Spielen. Da die Grundidee altbewährt ist, nutzt sich das Spielkonzept auch bei längerem Spielen praktisch kaum ab und bis man die über 400 Puzzles durch hat, vergeht eine Menge Zeit. Neben den vorgefertigten Puzzles gibt es zudem einen Editor für eigene Kreationen und die Möglichkeit, sich aus dem Internet weitere Puzzles (zum Teil direkt von den Entwicklern) runterzuladen. Wer sich regelmäßig Sudoku-Hefte kauft und einen DS besitzt, sollte sich ernsthaft überlegen, ob er nicht stattdessen einmalig 30 Euro investiert und damit deutlich mehr Unterhaltung für sein Geld bekommen möchte.

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  4. Kommentar by Walker Boh "-walkerboh-" — 23. April 2010 @ 21:24

    Geniales Spielkonzept mit Langzeitmotivation
    Die Idee, das typische Picross-System auf dreidimensionale Körper anzuwenden, klang für mich zuerst sehr kompliziert. Im Spiel selbst ist das dann aber gar kein Problem und man ist während der sehr gelungenen Tutorials schnell leicht unterfordert. Aber die eigentlichen Puzzles werden dann schwerer und sorgen durch zahlreiche Extras für Langzeitmotivation. Auch Musik und Grafik des Spiels sind sehr gelungen, selbst wenn die Musik auf Dauer etwas eintönig wird. Ich habe sie daher irgendwann in den Optionen abgeschaltet und nur die Soundeffekte genutzt.

    Schade nur dass es keinen 2-Spieler-Download-Modus gibt – man braucht für Multiplayer für jeden Mitspieler ein Modul und kann selbst dann lediglich selbst erstellte Puzzles austauschen.

    © 1998-2010 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

RSS Kommentarfeed

Hinterlasse einen Kommentar