Geheimakte Tunguska

Erstellt von Nintendo DS - NDS | Abenteuerspiele | Sonntag 13 Dezember 2009 17:13

Geheimakte Tunguska1908 in Sibirien Tunguska-Region: Ein unidentifiziertes Objekt aus dem All explodiert in einem Flammeninferno und hinterlässt nichts als Tod und Zerstörung. Fast 100 Jahre später erinnert sich kaum noch jemand an diese Katastrophe. Auch Nina Kalenkow nicht – bis ihr Vater plötzlich spurlos verschwindet und geheimnisvolle Gestalten in schwarzen Roben dunkle Schatten auf die Vorstadtidylle werfen. Schatten aus der Vergangenheit? Lüften Sie eines der größten Geheimnisse unserer Zeit! Begleiten Sie die Heldin Nina und ihren Freund Max auf einem packenden Abenteuertrip rund um den Globus….

pixelstats trackingpixel


5 Kommentare »


Sie finden hier keine Downloads von Roms oder Isos!
Kommentare mit Links zu Rapidshare.com, Megaupload.com, Uploaded.to und so weiter werden kommentarlos gelöscht.


  1. Kommentar by S. Eber "Schizophrenic" — 13. Dezember 2009 @ 17:13

    Gutes Spiel
    Das Spiel ist super aufgebaut.

    Man muss mit dem Touchpen Gegenstände in diversen Szenarien anklicken und untersuchen. Einiges wird auch eingesammelt, da man gewisse Rätsel nur durch die Kombination von Gegenständen lösen kann.

    Es macht Spass zu spielen, allerdings bleibe ich oft hängen, weil einige Rätsel echt schwer sind. Manche Kombinationen sind in meinen Augen so absurd, dass man auch durch längeres Nachdenken und Rumprobieren nicht so schnell drauf kommt.

    Der Vorteil ist aber auf jeden Fall, dass man nicht nach kurzer Zeit schon komplett durch das Spiel < durchmarschiert > ist.

    Der Ehrgeiz verleitet einen, immer wieder nach dem DS zu greifen und so lange rumzumachen, bis man weiterkommt.

    © 1998-2009 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  2. Kommentar by Ines Richter "greenes" — 13. Dezember 2009 @ 17:13

    best of
    ich finde das ist das besste SPiel zur Zeit.

    Spaß, Rätsel und Spannung wechseln in besster und packender Spielgeschichte.

    Einfach gut

    © 1998-2009 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  3. Kommentar by C. Bürger — 13. Dezember 2009 @ 17:13

    kurzweilige Unterhaltung
    Liebevoll gestaltetes, aber leider auch recht kurzes Adventure mit schönen einfachen Rätseln, die für die Bahnfahrt zur Arbeit genau richtig sind. Es lohnt sich, wirklich alles anzuklicken und zu untersuchen. Auch wenn die Aktion noch so sinnlos scheint, wird man teilweise mit Kommentaren belohnt, die einen zumindest schmunzeln lassen. Die Outtakes im Abspann habe ich mit Dauergrinsen im Gesicht angeschaut. Das Preis-Leistungsverhältnis ist im Gegensatz zu manch andrem DS-Spiel imho sehr angemessen.

    © 1998-2009 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  4. Kommentar by Maik Klautke — 13. Dezember 2009 @ 17:13

    Unterhaltsam!
    Also ich hab das Spiel für meine Schwester zum 13. Geburtstag gekauft weil sie das schon eine Weile haben wollte.

    Und was soll ich sagen sie ist sehr begeistert davon – weil das ganze auch noch dafür sorgt das man etwas nachdenken muss ist es umso besser.

    Also ein ganz klares Ja zum kauf des spiels.

    © 1998-2009 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

  5. Kommentar by tokidoki — 13. Dezember 2009 @ 17:13

    super Umsetzung für den DS
    Über die Qualität des Spiels selbst ist ja schon genug geschrieben worden. Daher möchte ich hier nur kurz die Umsetzung für den DS beschreiben ohne auf den Inhalt einzugehen.

    Ich besitzte dieses Spiel auch als PC-Version welche natürlich schöner, billiger, bequemer, etc. ist. Wer aber nun ein DS-Adventure sucht dem sei gesagt: die Umsetztung fürs ist spitzenmäßig gelungen! Allen Nachteilen eines Handheld (im Vergleich zu einem Desktop-PC) zum Trotz: der Spielspaß leidet kaum bis gar nicht – ganz im Gegensatz zu anderen Adventure-Umsetzungen (zB Syberia, Ankh) von denen ich sehr enttäuscht war.

    + Optik:

    Musik und Zwischen-Sequenzen sind quasi 1zu1 übernommen, und klingen bzw. sehen richtig gut aus. Die Atmophäre kommt trotz der fehlenden Sprachausgabe gut rüber.

    Die Hintergründe sind scharf, detailreich und sehr schön gezeichnet.

    Die Personen sind allerdings bei genauerem Hinsehen recht klotzig und kaum textruiert, was aber nicht weiter auffällt da sie sehr klein sind.

    Der Dual-Screen des Ds wird sinnvoll genutzt: unten ist die aktuelle Szene mit Touchfunktion, oben werden Dialoge angezeigt. Unten am Touchscreen ist das Inventar.

    + Bedienung:

    Man kann das Spiel komplett per Touchpen steuern, fast wie mit der Maus am PC.

    Da der Bildschirm jedoch so klein ist und man ihn nicht wie am Pc mit der Maus “abtasten” kann, hat man quasi keine Chance ohne die Snoop-Funktion die Position benutzbare Objekte zu finden. Um also alles zu finden hält man die Schultertasten des DS fest, und schon werden alle Hotspots angezeigt.

    Die Bedienung mit dem Touch-Screen funktioniert wunderbar, Hotspot antippen und eine von zwei Optionen auswähln (anschaun oder benutzen). Wenn der “Spielzug” nicht ausführbar ist, erscheit ein rotes Kreuz und man kann direkt weiter probieren. Um Inventar zu kombinieren kann man es einfach mit dem Stift auf ein anders Objekt ziehen.

    + Menüs & Speichern:

    Schöne kompakte Menüs – Tagebuch und Rätselhilfe sind auch dabei.

    Man kann jederzeit mit wenigen Klicks speichern, geht sehr schnell. Es gibt 4 Speicher-Plätze die mit einem Screenshot, Speicher-Zeitpunkt und gespielter Zeit versehen werden. Kann man also gut wiederfinden.

    Freigespielte Zwischen-Sequenzen kann man alle noch mal anschaun, wenn man sie ausversehen weggeklickt hat oder sie einfach nochmal sehen möchte.

    Fazit: Top-Umsetzung eines sehr guten Spiels für den DS, besser gehts nicht!

    *Gilt übrigens auch für den Nachfolger “Geheimakte 2″

    © 1998-2009 Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften

RSS Kommentarfeed

Hinterlasse einen Kommentar